Mit dem Haushaltsbuch durchstarten

Ihr habt euch im neuen Jahr vorgenommen, mehr für eure Finanzen zu tun und habt euch deshalb MoneyControl auf eure Smartphones geladen? Herzlichen Glückwunsch, das ist schon mal der erste Schritt in die richtige Richtung :-). Mit MoneyControl erhaltet ihr nach ein paar einfachen Schritten ganz schnell einen wunderbaren Überblick über eure Einnahmen und Ausgaben. Der Aufwand ist minimal.

Die Versionen für iOS, macOS, Android und Windows können kostenlos aus den jeweilgen App Stores geladen werden. Darin können dann bis zu 20 Buchungen pro Monat und 3 Fixbuchungen verwaltet werden. Die Beschränkung wird durch einen einmaligen In-App Kauf dauerhaft aufgehoben.

Ihr nutzt die WebApp? Dort gibt es keine Beschränkung der Buchungen, das gesamte Haushaltsbuch kann einen Monat kostenlos getestet werden.

  1. Der Start – So geht’s los

Gleich nach dem Öffnen der App auf eurem Smartphone landet ihr auf der Übersichtsseite. Ihr werdet sehen, dass wir zwei Beispielbuchungen hinterlegt haben, sie sollen euch ein wenig verdeutlichen, wie das Haushaltsbuch funktioniert. Es handelt sich um ein Gehalt in Höhe von 1.500 Euro als Einnahme sowie einer Miete in Höhe von 500 Euro als Ausgabe. Die Beispielbuchungen könnt ihr ganz einfach löschen oder bearbeiten: Geht dazu einfach auf die Seite „Buchungen“ und klickt dort auf die jeweilige Buchung. Ihr könnt für jede Buchung übrigens nicht nur eine Kategorie und ein Konto festlegen, sondern auch ein Belegfoto hinterlegen (wenn ihr euch für die Vollversion entschieden habt).

Im unteren Bereich der Übersichtsseite seht ihr zwei Buttons: „Neue Ausgabe“ sowie „Neue Einnahme“, so könnt ihr ohne große Umwege ganz schnell weitere Buchungen eintragen. Ihr könnt Einnahmen und Ausgaben aber auch im Bereich „Buchungen“ anlegen. Die Grafik auf der Übersichtsseite zeigt euch in Form eines Balkens, wie viel Geld ihr im aktuellen Monat schon ausgegeben habt. Je weniger Grünanteile der Balken hat, desto enger solltet ihr eure Geldbörsen schnüren.

  1. Verschafft euch einen Überblick

Habt ihr wiederkehrende Einnahmen oder Ausgaben könnt ihr diese über den Punkt „Neue Fixbuchung“ eintragen. Einen Überblick über eure Fixbuchungen erhaltet ihr im gleichnamigen Reiter. Fixbuchungen können etwa euer Gehalt, eure Miete oder Kosten für Versicherungen sein. Ihr spart euch jede Menge Zeit, wenn ihr solche Transaktionen wiederkehrend einrichtet. Versucht hier so sorgfältig wie möglich zu sein. Denkt etwa auch an die Versicherung, die ihr nur einmal im Jahr zahlt. Auf der Buchungsseite seht ihr, sofern ihr alle relevanten Daten eingetragen habt, wie es um eure Finanzen bestellt ist. Ihr könnt die Liste natürlich problemlos nach diversen Kriterien sortieren.

  1. Konten anlegen

Oft gibt es in unseren Leben nicht nur ein Konto. Bei MoneyControl könnt ihr eure verschiedenen Konten ganz einfach anlegen. In den Grundeinstellungen haben wir für euch „Bargeld“, „Girokonto“, „Kreditkarte“ und „Sparkonto“ hinterlegt. Anpassungen sind selbstverständlich möglich unter dem Reiter „Konto“. So könnt ihr bei jeder Zahlung oder auch Einnahme angeben, woher das Geld kommt bzw. wohin es geflossen ist. Besonders bei Ausgaben, die man mit Karte tätigt, verliert man schnell den Überblick. Mit der App passiert das nicht mehr so schnell, vorausgesetzt, ihr nutzt sie auch entsprechend konsequent. Die einen User tragen jeden Tag fleißig alle Ausgaben ein, andere setzen sich wöchentlich hin – findet für euch einfach den passenden Weg, der zu eurem Alltag passt. Natürlich zählt das Geld, das ihr auf Sparkonten anlegt nicht zum Budget dazu, schließlich wollt ihr das nicht ausgeben! Bei der Vollversion habt ihr außerdem die Möglichkeit, euch unbegrenzt PDF-Berichte für eure Unterlagen zu ziehen. Einfach ausdrucken und abheften :-). Manchmal tut es gut, Finanzunterlagen auch ordentlich abzuheften.

  1. Monat für Monat

In der oberen Navigationsleiste findet ihr ein Kalenderblatt. Wenn ihr auf das Icon tippt, dann landet ihr im Vergleichsbereich. Sobald ihr über mehrere Monate Buch geführt habt, könnt ihr die Monate wunderbar schnell und einfach miteinander vergleichen. Visualisieren lassen sich eure Einnahme und Ausgaben außerdem über den Reiter Diagramme. Über das Plus oder Minus in der unteren Navigationsleiste könnt ihr zwischen Einnahmen und Ausgaben switchen.

  1. Übung macht den Meister

Ihr werdet mit der Zeit immer geübter im Umgang mit der App werden. Solltet ihr dennoch Verbesserungsvorschläge haben oder Fragen offen bleiben, dann zögert nicht und meldet euch bei unserem Support. Denn nur mit eurer Kritik können wir die App immer weiterentwickeln. Am Ende profitieren wir alle davon J. Jetzt wünschen wir euch aber erst mal ganz viel Spaß beim Einrichten und erkunden von MoneyControl. Denkt immer daran: Gesunde Finanzen sind eine wunderbare Basis für ein entspanntes Leben.

Neues und frisches Design für die WebApp

Das bisherige Design der WebApp orientierte sich am vorhandenen Design der mobilen Versionen von MoneyControl. Auch wenn dieses immer noch sehr funktional ist, ist es doch etwas in die Jahre gekommen. Entsprechend erreichen unseren Support immer wieder Wünsche nach einem neue, frischeren Design.

Diesem Wunsch sind wir natürlich gerne nachgekommen, und haben das Design der WebApp komplett überarbeitet. Die Seite zeigt sich nun in einem ganz neuen Gewand.

Funktional und einfach

Eine Haushaltsbuch App muss sich einfach bedienen lassen. Sonst verliert man schnell die Lust und damit den Überblick über die eigenen Finanzen.

Dies ist der Kernsatz der Beschreibung des MoneyControl Haushaltsbuches. Entsprechend war uns besonders wichtig, dass im neuen Design alle Funktionen an ihren bekannten Plätzen erhalten bleiben, und sich genauso einfach und mühelos bedienen lassen wie bisher. Gleichzeitig verbessert das neue Design vorhandene Funktionen und stellt diese übersichtlicher und klarer dar.

Das Diagramm wurde in der Übersicht z.B. größer platziert, um gemeinsam mit der Zusammenfassung der aktuellen Ausgaben, einen noch besseren Überblick zu bieten. Hinzu kommen natürlich zahllose kleine Verbesserungen im Detail.

Natürlich ist ein neues Design auch immer eine Frage des Geschmacks. Ihnen gefällt etwas nicht, oder Sie haben eine Idee, wie man etwas noch besser machen könnte? Kein Problem! Wir freuen uns selbstverständlich über jedes Feedback und alle Vorschläge!

Um die Umstellung so einfach wie möglich zu gestalten, wird unter https://classic.primoco.me zudem das alte Design noch eine Weile erreichbar sein.

Neues Design der mobilen Apps

Die MoneyControl WebApp und die zugehörigen mobilen Haushaltsbuch Apps, sind ein starkes Team und gehören zusammen. Daher werden wir das neue Design der WebApp natürlich nach und nach auch auf die mobilen Versionen von MoneyControl übertragen.

Neues Funktionen

Im neuen Design finden sich zusätzlich auch einige neue Funktionen:

Dies ist zum Einen die Funktion für die „Persönlichen Berichte“. In Ergänzung zu den bereits seit langem enthaltenen, verschiedenen PDF-Berichten, lassen sich mit den Persönlichen Berichten ganz individuelle Auswertungen und Bilanzen erstellen. Eine genaue Beschreibung der neuen Berichte und der Geschichte dahinter, finden sich in einem Artikel.

Zum Anderen wurde der vorhandene Menüpunkt „Konten“ durch „Konten und Kontrolle“ ersetzt. Neben der Seite zur Auflistung der Kontostände, finden sich dort nun auch eine neue Seite zur Verwaltung von Sparzielen. Diese Funktion wird aktuell noch getestet, wird aber schon bald verfügbar sein.

An selber Stelle werden wir anschließend zusätzlich eine Budget-Funktion integrieren, mit der sich ganz individuelle Grenzen und Limits festlegen und überwachen lassen.

Sobald diese Funktionen verfügbar sind, werden wir auch über diese in eigenen Artikeln ausführlich berichten.